Loading...
Funktionsablauf 2017-06-19T14:18:33+00:00

1. Abfrage der Sensoren

Abfrage der Sensoren

Liegt das Gerät ganzflächig am Ring an? – Falls nicht wird nachgeregelt.

2. Spreiz- und Zentriervorgang

Spreiz- und Zentriervorgang

Dieser wird über die Kraftmessdose so gesteuert, bis alle vier Spreizbolzen mit 400 kg Druck am Innenauge des Ringes anliegen. So ist das Gerät gleichzeitig am Ring zentriert und kommt nicht in eine Schieflage.

3. Magnetisierung

Magnetisierung

Nach diesem Ablauf wird die Aufnahme des Ringes freigegeben. Der komplette Vorgang dauert zwischen zwei und fünf Sekunden.

Ist der Ring angehoben, sperrt die Kraftmessung ein unbeabsichtigtes Lösen. Der Ring kann nun im drei Meter Schwenkbereich des Wanderkrans bewegt, geschwenkt und auf einem Einbindetisch abgelegt werden, von wo er nach dem Einbinden wiederaufgenommen und verpackt werden kann.

Der Abbindetisch mit vier Köpfen bildet mit dem Coilhänder beim Abbinden der Spaltbandringe eine Einheit. Der Ring bleibt von der Aufnahme durch den Coilhänder bis zur Übergabe an die jeweilige Palette am Gerät, ohne während des Abbindevorgangs bewegt zu werden. Hierdurch werden ungewollte Kantenschäden an den schmalen Spaltbandringen verhindert.